Detlev Berning am Meer
###USER_tx_gender### ###USER_name###
Newsletter Nr. 2 / 2012

Inhalt

News

Mediationsgesetz im Vermittlungsausschuss
Bedeutung von Kreativität
Aktuelles Steuerrecht
Private Prozesskosten u.U. als außergewöhnliche Belastung steuerlich absetzbar (BFH Urteil vom 12.05.2011)
Kosten für ein Erststudium abzugsfähig?
BMF verschiebt Neuregelungen zum Ehrenamt

Bedenkenswert

Gesagt ist nicht gehört – gehört ist nicht gesagt
Gesundheitsrisiko Arbeitsplatz

Nächste Veranstaltungen

Workshop  „Six thinking hats - Struktur und Kreativität in individuellem- und Team-Denken"
Workshop zum Thema „Unternehmensnachfolge jenseits von Recht und Finanzen"
Seminar Effizienzsteigerung in Meetings mit den „six thinking hats"
Workshop zum lateralen Denken. 6

Vermischtes 

News

Mediationsgesetz im Vermittlungsausschuss

Im Anschluss an die ausführliche Darstellung des Mediationsgesetztes im letzten NL: Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 10.02.2012  die Zustimmung zum Gesetz verweigert  und den Vermittlungsausschuss einberufen. Den Ländern geht es ausschließlich darum, dass die gerichtsinterne Mediation als solche eine Rechtsgrundlage erhält; den Güterichter akzeptieren die Länder nicht. Es bleibt spannend.

Bedeutung von Kreativität

Während meine Seminarangebote für die „six thinking hats" ganz gut angenommen werden, hat sich auf mein neues Angebot „laterales Denken" niemand gemeldet – noch nicht einmal interessiert nachfragend. Für mich gibt es zwei denkbare Erklärungen:

Der Ressourceneinsatz von Geld und Zeit (650 € und 1,5 Tage) ist zu groß. Inhalt und Bedeutung über das, was gelernt werden kann, sind nicht klar.

Der Ansatz:

Kreativität kann trainiert und das kreative Potential gefördert werden. Das Hervorbringen und Realisieren von guten Ideen ist kein Zufall, sondern das Ergebnis eines lern- und steuerbaren Prozesses.

 

Im Berufs- wie im Privatleben müssen wir täglich Entscheidungen treffen und Situationen analysieren nicht selten unter Zeitdruck. Wir tun dies nach einem verinnerlichten Denkmuster, das sich in der Vergangenheit als tauglich erwiesen hat. Doch ist dies immer der beste Weg? Heute reicht es nicht mehr aus, einer vermeintlich bekannten Situation mit einer Standardlösung zu begegnen. Mit fokussiertem Denken ziehen wir einen wichtigen Faktor dazu, der uns zu besseren Entscheidungen führt. Und darum geht es!

Kreative Ideen für neue Produkte, Dienstleistungen und Marketingaktionen sind heute mehr denn je gefragt und für Unternehmen entscheidende Wettbewerbsfaktoren. Wie Sie das Suchen und Finden neuer Ideen deshalb nicht länger dem Zufall überlassen, erfahren Sie in diesem Seminar mit Workshop-Charakter. Ich zeige Ihnen sehr effektive Kreativitätstechniken, mit denen Sie systematisch Ihren Innovationsprozess begleiten. Sie können somit innovative Ideen professionell generieren, bewerten und umsetzen.

Ihr Nutzen, den Sie aus dem Seminar ziehen:

  • Sie wissen, wo und wie Sie die Fähigkeit des kreativen Denkens gewinnbringend in Ihre Arbeit einbinden. Somit können Sie kreative Ideen für neue Produkte, Dienstleistungen, Marketingaktionen etc. professionell und gezielt entwickeln.
  • Sie kennen die Systematik der Kreativität und bauen geschickt Kreativitätsbarrieren ab.
  • Sie können im Berufs- und Privatleben die unterschiedlichen Kreativitäts- und Innovationstechniken effektiv anwenden.
  • Sie erfahren, wie man aus einer Vielzahl von Ideen die besten herausfiltert und dokumentiert.
  • Sie können Innovationsworkshops in Ihrem Unternehmen planen und durchführen.

Schnuppern Sie rein am 21. Juni (siehe unten bei den Veranstaltungen)!

Aktuelles Steuerrecht

Private Prozesskosten u.U. als außergewöhnliche Belastung steuerlich absetzbar (BFH Urteil vom 12.05.2011).

Kosten für ein Erststudium abzugsfähig?

Der Gesetzgeber ist der sensationellen BFH-Entscheidung durch eine gesetzliche Regelung entgegen getreten. Fraglich ist allerdings, ob diese Regelung rückwirkend zum Tragen kommt. Der Gesetzgeber hat erwartungsgemäß die weitgehend unbegrenzte Abzugsfähigkeit der Kosten für ein Erststudium als Werbungskosten wieder gestrichen. Die gesetzliche Grundlage bildet das "Beitreibungsrichtlinie-Umsetzungsgesetz". Ein Trostpflaster hält die Neuregelung für gutverdiende Studenten bereit. So wird der Sonderausgabenabzug von 4.000 Euro auf 6.000 Euro mit Beginn ab dem Jahr 2012 erhöht. Die beschlossene "Klarstellung der vom Gesetzgeber gewollten Rechtslage" wird rückwirkend ab dem Jahr 2004 gelten und erspart dem Bundeshaushalt empfindliche Steuereinbußen.

BMF verschiebt Neuregelungen zum Ehrenamt

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat die geplanten Neuregelungen zur Umsatzsteuerbefreiung von ehrenamtlichen Tätigkeiten verschoben. Voraussichtlich erst zum 1.1.2013 werden sich ehrenamtlich Tätige auf verschärfte Regelungen einstellen müssen. Wollen Sie mehr wissen, sprechen Sie mich an.

Bedenkenswert

Gesagt ist nicht gehört – gehört ist nicht gesagt

Kommunikation ist eine schwierige Sache: Was gesagt ist, wird nicht gehört (jedenfalls nicht so, wie intendiert) und was gehört wird, ist nicht gesagt. Im privaten Bereich erleben das die Beteiligten als „anstrengend"; im beruflichen Bereich führt das regelmäßig zu Konflikten.

Bei Besprechungen geht es darum, dass Lösungen erarbeitet und sich daraus ergebende Arbeiten auch durchgeführt werden. Solche Besprechungen finden regelmäßig in Anwesenheit und unter Leistung des Vorgesetzten statt: Dieser moderiert das Meeting. Die Mitarbeiter kennen das schon und schalten ab – jedenfalls kennen sie das, was da kommt genau (sind davon fest überzeugt) und es passiert das, was immer geschieht.

Diese Situation lässt sich ganz einfach verbessern: Haben solche Konferenzen eine gewisse Bedeutung, sollte das Gespräch moderiert werden. am effektivsten ist es, einen externen Moderator einzukaufen. Der kostet zwar Geld (ca. €200,00 zzgl. USt/Stunde); doch diese Investition rentiert sich immer. Denn die Meetings nehmen weniger Zeit in Anspruch (rechnen Sie mal aus, was Sie sparen, wenn alle Sitzungsteilnehmer 1 Stunde weniger in der Sitzung gebunden sind – das allein sind bei 10 Teilnehmern mehr als € 1.000!!. Hinzu kommt die deutlich bessere Qualität der Ergebnisse und der effektivere Ressourceneinsatz in der Umsetzung.

Gesundheitsrisiko Arbeitsplatz

Unter dieser Überschrift diskutiert derzeit die Öffentlichkeit. Unsere Arbeitsministerin stuft das Thema als hochwichtig ein, weil sie konstatiert: „Viele Betriebe reagieren noch hilflos".  Ich finde, dass der im „Kampf" benutzte Begriff „Arbeitsschutz" problematisch ist; das ganze Thema ist klassenkämpferisch betont (nicht zuletzt durch das Engagement der Gewerkschaften. Dabei ist es in der Tat so wichtig – und zwar vorrangig deswegen, weil es im wirtschaftlichen Interesse der Unternehmen liegt, sich darum zu kümmern. Stress, Überforderung, Überstunden (von Ausnahmen abgesehen) deuten auf Ressourcenverschwendung hin. In diesen Unternehmen gibt es Konflikte, die nicht bearbeitet werden. Der von mir und einem Kollegen entwickelte „Ressourcenscout" als Kümmerer kann da viel leisten. Es gibt sicherlich auch andere gute Ansätze im Konfliktmanagement. In jedem Fall werden aus dieser Ecke entscheidende Anstöße zur Verbesserung der Verhältnisse kommen.

Nächste Veranstaltungen

Weitere Einzelheiten finden Sie auf meiner Webseite, über die Sie sich auch anmelden können. www.berning-hannover.de

Workshop

„Six thinking hats - Struktur und Kreativität in individuellem- und Team-Denken"

Am 02. Mai 2012 in der Zeit von 17.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr. € 15,00
Details www.berning-hannover.de

 

Workshop

zum Thema „Unternehmensnachfolge jenseits von Recht und Finanzen"

Am 10. Mai 2012 in der Zeit von 17.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr. € 12,00. Teilnahmebeleg als Baustein zum Wirtschaftsmediator. Details www.berning-hannover.de

Seminar

­­Effizienzsteigerung in Meetings mit den „six thinking hats"

Am 21. Mai 2012, Hannover, Hohenzollernstraße 54 A  in der Zeit von 9.30 – ca. 17.30 Uhr. € 260,00 zzgl. USt Details www.berning-hannover.de

Workshop

zum lateralen Denken

Am Donnerstag, dem 21. Juni in der Zeit von 17.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr.

€ 15,00  Details www.berning-hannover.de

Vermischtes

Herzliche Einladung:  Am 8. Juni feiern wir unser diesjähriges Hoffest. Ab 17.00 Uhr in der Hohenzollernstraße 54. Sie sind mit Ihrer Familie herzlich wollkommen!

Hoffest im Mai 2011

Impressum
Dr. iur. Detlev Berning

Wirtschaftsprfer
Steuerberater
Rechtsanwalt

Hohenzollernstrae 54 a
30161 Hannover
Fon: +49 (0)511 - 3886937
Fax: +49 (0)511 - 315615
E-Mail: Info@Berning-Hannover.de
Web: http://www.Berning-Hannover.de

Newsletter abbestellen
Zum Abbestellen des Newsletters oder zum ndern Ihrer Kontaktdaten klicken sie bitte auf folgenden Link
Newsletter abbestellen / Kontaktdaten ndern

Detlev Berning am Meer