Detlev Berning am Meer
###USER_tx_gender### ###USER_name###
Newsletter Nr. 4 / 2012

Inhalt

News

Neue Website „Wirtschaftsmediation"
KM-Kongress in Landgericht Hannover

Aktuelles Steuerrecht

Isolierter Austritt aus der Kirchensteuerpflicht ist nicht möglich
Aufwand für Sprachkurs nur bei beruflicher Veranlassung als Werbungskosten abziehbar
Jahressteuergesetz 2013: Zivilprozesskosten sind doch keine außergewöhnlichen Belastungen
Fit für die E-Bilanz?

Bedenkenswert

Die schleichende Privatisierung der niederländischen Steuerbehörde

Nächste Veranstaltungen

Konfliktprophylaxe bei Unternehmensnachfolgen
„Six thinking hats - Struktur und Kreativität in individuellem- und Team-Denken"
Effizienzsteigerung in Meetings mit den  „six thinking hats"
Die E-Bilanz
Konfliktprophylaxe bei Unternehmensnachfolgen
Führungskräfteseminar: Führen mit Persönlichkeit

Vermischtes

Ankündigung: Neues Buch "Mediation und Konfliktmanagement"

 

 

News

Neue Website „Wirtschaftsmediation“

In Kürze schalte ich – in Ergänzung zur bisher bestehenden – eine neue Website frei unter der Domain www.wirtschaftsmediation-hannover.com. Sie wissen, dass mich Konfliktmanagement und Mediation seit vielen Jahren beschäftigen. Ich bin fest davon überzeugt, dass sich der Markt auf diese Angebote hin bewegt. Um deutlicher als bisher mein diesbezügliches Profil präsentieren zu können, habe ich die neue Website konzipiert. Diesen Newsletter erstelle ich allerdings auch künftig nur einfach.

KM-Kongress in Landgericht Hannover

Am 06. Oktober fand zum 9. Mal der Konfliktmanagementkongress (www.km-kongress.de) statt. Wochen vor Beginn waren alle Plätze verkauft – der Andrang war groß. Und zu Recht. Dass Konfliktmanagement im Krankenhaus schon als Thema provoziert macht die praktische Bedeutung deutlich. Prof. Joachim Bauer (Freiburg) erklärte neurobiologisch, wie lebenswichtig es für das Wohlgefühl von uns Menschen ist, in soziale Kontakte eingebunden zu sein. Wer ignoriert wird (Mobbing) wird krank – und leistet natürlich auch nichts. Sich um ein gedeihliches Miteinander aktiv zu kümmern ist eigentlich DIE Aufgabe jeder Führungskraft. Dr. Eckart von Hirschhausen hat diese Botschaft in seiner unnachahmlichen Art intensiviert, wenn er von einem Bedürfnis (law of need) sprach. Die Fürstenberg-Studie macht den Handlungsbedarf deutlich – er ist dramatisch! Ich habe mich im Forum 3 mit zwei interessanten Konfliktlösungsansätzen befasst, von der ich Ihnen gern einmal die Prozessrisikoanalyse vorstelle.

Wenn man nur auf die eigene Nase schielt …..

Aktuelles Steuerrecht

Isolierter Austritt aus der Kirchensteuerpflicht ist nicht möglich

Wer beim Standesamt seinen Austritt aus einer Religionsgemeinschaft mit dem Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts erklärt, kann nicht isoliert aus der Körperschaft (und der Kirchensteuerpflicht) austreten und Gemeindemitglied bleiben.

Aufwand für Sprachkurs nur bei beruflicher Veranlassung als Werbungskosten abziehbar

Der generelle Umstand, dass Fremdsprachenkenntnisse im Berufsleben allgemein als förderlich angesehen werden, um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern, reicht für den Abzug der Aufwendungen zur Erlangung dieser Sprachkenntnisse als Werbungskosten nicht aus.

Jahressteuergesetz 2013: Zivilprozesskosten sind doch keine außergewöhnlichen Belastungen

Mitte des vergangenen Jahres hatte der Bundesfinanzhof (BFH) in einem Grundsatzurteil seine langjährige Rechtsprechung zu den Zivilprozesskosten aufgegeben. Demnach können streitende Parteien ihre Aufwendungen - unabhängig vom Sachverhalt - als außergewöhnliche Belastungen erklären, wenn ihre Rechtsverfolgung oder -verteidigung hinreichende Aussicht auf Erfolg bietet.

Auch nach der neuesten Stellungnahme des Bundesrats zum Jahressteuergesetz 2013 entspricht die generelle steuermindernde Berücksichtigung von Prozesskosten nicht den sonst bei außergewöhnlichen Belastungen geltenden Grundsätzen der Zwangsläufigkeit und Außergewöhnlichkeit. Daher sei es angezeigt, den bisherigen engen Rahmen gesetzlich festzuschreiben. Diese Neuregelung soll nun in allen noch nicht bestandskräftig festgesetzten Fällen angewendet werden - also auf alle offenen Einkommensteuerbescheide zurückwirken.

Fit für die E-Bilanz?

Alle bilanzierenden Unternehmer und Unternehmen müssen ab 2013 ihre Abschlussdaten (Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung) elektronisch an die Finanzverwaltung übertragen. Sind Sie fit?  Sonst besuchen Sie meinen Info-Abend => Veranstaltungen

Bedenkenswert

Die schleichende Privatisierung der niederländischen Steuerbehörde

In dieser Zeit einer finanziellen Krise muss auch an Beamten gespart werden – sagt der holländische Staat. Die Steuerbehörden in den Niederlanden sollen in den kommenden 4 Jahren die Summe von 400 Millionen Euro durch Personalabbau einsparen! Von den 33.000 Mitarbeitern haben 6.000 einen Brief mit der Aufforderung bekommen, sich eine andere Arbeit zu suchen. Es wird zwangsweise Entlassungen geben.

So entstand eine neue Kooperationsform als Sparmodel! Die traditionelle Steuerkontrolle arbeitet immer in der Vergangenheit; Probleme der Gegenwart und auch der Zukunft werden damit im Prinzip nicht gelöst. Künftig wird der Akzent auf die Gegenwart (und die Zukunft) durch verbindliche Absprachen mit Betrieben, Betriebssteuerspezialisten und Steuerberatern verlegt.

Nicht Kontrolle hinterher, sondern Abstimmung vorab ist das neue Credo.

Die magische Formel lautet: ‚horizontaal toezicht‘ und ‚convenants‘. Die Zusammenarbeit mit der Steuerbehörde basiert auf gegenseitigem Vertrauen, Transparenz und Verständnis.

Für kleine und mittelständische Betriebe werden künftig Convenants mit Steuerberaterbüros abgeschlossen. Dann werden Steuererklärungen nur stichprobenartig kontrolliert. Es wird dann auch vereinfachte Körperschaftssteuererklärungen und  eine vereinfachte Gewinneinkommenssteuererklärung geben.

Die Zauberformel lautet: die Steuerverwaltung handelt mit den Steuerpflichtigen für diesen spezielle Bedingungen aus, die dann von beiden Seiten zu erfüllen sind. Auf Kontrollen soll dann weitgehend verzichtet werden. Der Einspareffekt ergibt sich daraus, dass die Steueranmeldungen elektronisch eingestellt und bezahlt werden. logisch ist, dass dann viel Personal überflüssig wird.

Dieses Modell unserer Nachbarn verlangt ganz neue Qualitäten von den Steuerpflichtigen und deren Beratern – Sie müssen verhandeln können. Kommunikative Fähigkeiten sind gefragt.

Was sagen das Nds. Finanzministerium und der Finanzgerichtspräsident dazu?

Anlässlich des Finanzforums am 11. Oktober 2012 hatte ich Gelegenheit, über diesen Ansatz mit Frau Hermenau, Staatssekretärin im niedersächsischen Finanzministerium im Beisein von Finanzminister Möllring und mit dem Präsidenten des Nds. Finanzgerichts, Herrn Pust, zu sprechen. Die Diskussionsrunde hatte zuvor einen Eindruck von der Realität hinterlassen, dass sich Steuerpflichtige und Finanzverwaltung - tendenziell zunehmend - in ein Feindverhältnis trennen. Zur Polarisierung tragen Schauergeschichten (Unfaisrness bei Betriebsprüfungen und überzogenes Vorgehen der Steuerfahndung) bei, die zwar zahlenmäßig unbedeutend sind, sich aber verbreiten und den Eindruck befördern, die Finanzverwaltung sei nicht fair. Der Gesetzgeber mit seiner Hyperaktivität tut sein Übriges. Frau Hermenau sieht diese Polarisierung als gesellschaftspolitisch nicht hinnehmbar an und hätte durchaus Interesse, neue Wege zu gehen. Die föderale Struktur der Bundesrepublik lässt solches allerdings nicht zu. Wir haben dann noch über Mediation im Bereich des Steuerrechts gesprochen. Dabei wurde klar, dass das Finanzgericht niemals gerichtsnahe Mediation initiieren wird, weil das für die Finanzverwaltung zur Folge hätte, dass sie sich an den Verfahrenskosten beteiligen müsste. Wenn sich das Nds. Finanzgericht dem Gedanken öffnet, wird es einen Güterichter geben – der Minister hatte dem Anschein nach nichts dagegen.

Nächste Veranstaltungen

Weitere Einzelheiten finden Sie auf meiner Website, über die Sie sich auch anmelden können.
zur Webseite

Workshop

„Six thinking hats - Struktur und Kreativität in individuellem- und Team-Denken“

Am 22. November 2012
in der Zeit von 17.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr.
€ 15,00  
Details

Seminar

Effizienzsteigerung in Meetings mit den  „six thinking hats“

Am 10. Dezember 2012, Hannover, Hohenzollernstraße 54 A 
in der Zeit von 9.30 – ca. 17.30 Uhr.
€ 260,00 zzgl. USt
Details

Info-Abend

Die E-Bilanz

Am 20.Dezember 2012 in Hannover, Hohenzollernstraße 54 A
in der Zeit von 18.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr
für Mandanten frei (sonst € 7,00)
Details

Weiterbildungsseminar

Konfliktprophylaxe bei Unternehmensnachfolgen

Vom 07. Februar 2013 ab 13.00 Uhr bis 09. Februar 2013 Teil I in Hannover, Hohenzollernstraße 54 a. Kursbeitrag (für beide Teile) € 1.500,00 zzgl. USt
Details: www.berning-hannover.de oder www.2mal5gleich1.de

Vom 28. Februar 2013 ab 13.00 Uhr bis 09. Februar 2013 Teil II in Bad Bertrich, Hotel Marienhöhe. Kursbeitrag (für beide Teile) € 1.500,00 zzgl. USt
Details www.berning-hannover.de oder www.2mal5gleich1.de

Vorschau

Führungskräfteseminar: Führen mit Persönlichkeit

Vom 11. Bis 15. März 2013 an einem schönen Ort.
Preis: € 1.950,00 zzgl. USt.
Weitere Infos finden Sie unter www.berning-hannover.de.

Vermischtes

Ankündigung:

In Kürze erscheint das neue Fachbuch "Mediation und Konfliktmanagement" mit Beiträgen von F.Glasl, C.-H. Mayer, M.Troja, G. Hüther, C. Prior, H.-J. Schwartz, F. Geier, L. Montada, R. Ballreich, L. Ripke, K.Faller, W.Kerntke, U.Hagel, R. Greger, H.Pühl, S. Kessen, I.Holler, A.Novak, U.Gläser, P.Knapp, E.Carl, J.Schluttenhofer, L.Kirchhoff, u.a.m.
im Nomos Verlag Baden-Baden 2012, rund 650 S., Gebunden,
ISBN 978-3-8329-6886-1 In Vorbereitung für das 4. Quartal 2012

Ich bin Mitherausgeber, habe aber auch einige Beiträge selbst verfasst

Impressum
Dr. iur. Detlev Berning

Wirtschaftsprfer
Steuerberater
Rechtsanwalt

Hohenzollernstrae 54 a
30161 Hannover
Fon: +49 (0)511 - 3886937
Fax: +49 (0)511 - 315615
E-Mail: Info@Berning-Hannover.de
Web: http://www.Berning-Hannover.de

Newsletter abbestellen
Zum Abbestellen des Newsletters oder zum ndern Ihrer Kontaktdaten klicken sie bitte auf folgenden Link
Newsletter abbestellen / Kontaktdaten ndern

Detlev Berning am Meer